Mittwoch, 2. November 2016

Eichsfeldforum am MITTWOCH, 23.11.2016 in Heilbad Heiligenstadt

Autorenlesung

Bibel statt Parteibuch

Mein Leben als Christ in der DDR

Mit seinen 25 selbst erlebten, authentischen Geschichten wirft Christian Döring 25 Schlaglichter auf die ganz besonderen Umstände, die den Alltag eines DDR-Bürgers bestimmten. Er stellt sich den Fragen von Christian Heinritz, einem gleichaltrigen »Westler«, und gewährt tiefe Einblicke in sein Aufwachsen und Leben als Christ in der DDR.

Für die, die erlebt haben, was es heißt, als »politisch Unzuverlässiger« in einem sozialistischen Staat zu leben, holen die Schlaglichter das entsprechende Lebensgefühl aus der immer stärker hereinbrechenden Dämmerung des Vergessens und helfen ein kleines Stück weit, selbst Erlebtes zu verarbeiten.

Für die, die im Westen aufgewachsen sind, eröffnen die Geschichten ein Universum ebenso unbekannter wie spannender Erfahrungen, die helfen, die jüngste deutsche Geschichte besser zu verstehen.

Christian Döring nimmt uns alle mit auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit.

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt 

23.11.2016 
Ort: Marcel Callo Haus,
Lindenallee 21,
37 308 Heilbad Heiligenstadt,
Beginn: 19.30 Uhr


Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Sonntag, 18. September 2016

Eichsfeldforum am 13.10.2016 in Heilbad Heiligenstadt



 „Welt aus den Fugen? Papst Franziskus und Romano Guardini im Dialog über den rechten Gebrauch von Macht."



Die neuzeitliche Naturwissenschaft entzauberte den Mythos Natur und zerlegte sie in Atome und Energien. Der heutige Mensch hat Macht über die Umwelt, ihre Rohstoffe und Ressourcen. Papst Franziskus hat sich jüngst mit seiner Umweltenzyklika "Laudato Si'" in die Debatte um einen rechten Gebrauch dieser Macht eingeschaltet. Er verweist dabei oft auf das Werk 'Das Ende der Neuzeit' des großen Religionsphilosophen Romano Guardini. 

Wie kann schier unendliche Macht in unserer Epoche der Nach-Neuzeit richtig gebraucht werden?


Referent: Paul Metzlaff, Referent Glaubensbildung, Deutsche Bischofskonferenz

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt

Ort: Marcel Callo Haus,
Lindenallee 21,
37 308 Heilbad Heiligenstadt,
Beginn: 19.30 Uhr


Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Donnerstag, 4. August 2016

Eichsfeldforum in Heilbad Heiligenstadt am Donnerstag, 15.09.2016


"Die Banalität des Bösen- Die Versuchbarkeit des Menschen“



Diktaturen, früher wie auch heute, beginnen immer mit kleinen, scheinbar unwesentlichen Akzentverschiebungen in der geistigen Haltung. Banal mag es wirken, doch in diesem Kern entwickelt sich das Böse. Da werden unter den Menschen Ängste geschürt, einfache Antworten auf komplexe Probleme angeboten, die es möglich machen das eigene Denken aufzugeben. Und plötzlich blickt man dem Bösen in die Augen und steht vor der großen Herausforderung zu handeln.

Wenn ich nicht handle, sehe ich automatisch dem Unrecht zu. Wenn ich aber handle, auch wenn es nur verzagt ist, dann ist es sofort lebensgefährlich. Wer das tut ist ein Held, riskiert sein Leben. Und wer das nicht tut? Was ist mit unseren Unvollkommenheiten? Ist es schon böse, kein Held sein zu wollen?

Wo beginnt das Böse in uns? Wie streng muss man da sein? Kann man das Unvollkommene überhaupt lieben?

Referent: Prof. Dr. Peter Schallenberg, Professor für Moraltheologie an der Universität Paderborn. Christliche Sozialethik, Ethik der Sozialen Marktwirtschaft und Christliche Gesellschaftslehre.

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
Ort: Marcel Callo Haus,
Lindenallee 21,
37 308 Heilbad Heiligenstadt,
Beginn: 19.30 Uhr


Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Dienstag, 7. Juni 2016

Sommerpause




Das Eichsfeldforum geht in die Sommerpause. Wir danken allen Besuchern für den treuen Besuch und die rege Teilnahme an unseren Veranstaltungen.

Weiter geht es am 15. September 2016 mit einem hochkarätigen Gast:

Prof. Dr. Peter Schallenberg aus Paderborn zum Thema "Die Banalität des Bösen- Die Versuchbarkeit des Menschen!"


Wir wünschen allen Freunden des Eichsfeldforums von ganzem Herzen einen sonnig gesegneten Sommer.

Ihr

Dario Pizzano

Montag, 16. Mai 2016

Eichsfeldforum am SAMSTAG, den 04.06.2016 in Heilbad Heiligenstadt- „Tim lebt- Die Geschichte des Jungen, der seine eigene Abtreibung überlebt hat.“


Quelle:adeo Verlag
"Als wir damals an seinem Bettchen standen und er uns mit seinen blauen Augen anschaute, stand unsere Entscheidung eigentlich gleich fest: Wir nehmen ihn auf. Und wir haben es nie bereut. Er hat unser Leben reich gemacht, trotz aller Probleme. Tim war nicht gewollt, seine Mutter hat ihn in der 25. Schwangerschaftswoche abtreiben lassen, weil er das Down-Syndrom hatte. Aber er wollte nicht sterben. Stundenlang lag er unversorgt im Kreißsaal und wurde schließlich nach einem Schichtwechsel gerettet. Sein Gehirn hat dabei schweren Schaden genommen, außerdem ist er Autist. 

Als 'Oldenburger Baby' hat er Medizingeschichte geschrieben und wurde zum Symbol einer Debatte um späte Schwangerschaftsabbrüche und ihre rechtlichen und ethischen Konsequenzen. Aber dieses Buch ist kein Buch gegen Abtreibung - sondern ein Buch für das Leben. Es ist unser Geschenk zu Tims 18. Geburtstag."



Lesung und Gespräch: Simone und Bernhard Guido berichten im Eichsfeldforum von Tim und Ihrem Leben mit einem ganz erstaunlichen jungen Mann.



Samstag  04. Juni 2016     19.30 Uhr   Marcel Callo Haus

Moderation: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt 

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.





Sonntag, 10. April 2016

Eichsfeldforum am 12. Mai 2016 in Heilbad Heiligenstadt

Vortrag „ Ist Barmherzigkeit gerecht?


Barmherzigkeit gilt in allen Religionen als wichtige Tugend. Gott selbst ist vor allem barmherzig, sowohl Jahwe wie der Vater Jesu Christi, ebenso Allah (Sure 1). Aber was ist damit gemeint? Einfach Mitleid haben? Oder mal ein Auge zudrücken? Gibt es (notwendige) Grenzen der Barmherzigkeit? 

Am 8. Dezember 2015 eröffnete Papst Franziskus das Jahr der Barmherzigkeit, auf den Tag genau 50 Jahre nach dem Ende des Konzils. Der Vortrag nimmt die Barmherzigkeit unter die Lupe und fragt nach ihrem Kern und Herz, ebenso nach ihren möglichen Grenzen, Regeln und Widersprüchlichkeiten. 

Kann Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit bestehen? Welchen Sinn machen Regeln, wenn Barmherzigkeit sie außer Kraft setzen, genauer: überbieten kann? Wären Sie lieber auf Gerechtigkeit oder lieber auf Barmherzigkeit angewiesen?



Referent: Prof. Dr. Josef Freitag, Dogmatiker, Kath. Fakultät Erfurt


Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
 

Ort: Marcel Callo Haus,  Lindenallee 21, Heilbad Heiligenstadt
Zeit: 19. 30 Uhr


Montag, 14. März 2016

Eichsfeldforum am 07.April 2016 in Heilbad Heiligenstadt



 Podiumsdiskussion 
 „Flüchtlingspolitik in Deutschland- Zwischen Abschottung und Nächstenliebe?!“


Mehr als 900 000 Menschen haben im vergangenen Jahr in Deutschland um Asyl gebeten. Die Stimmen und Meinungen der Bevölkerung sind geteilt. Schaffen wir das? Wenn ja, wie soll und kann diese immense Aufgabe der Integration gelingen? Gibt es ein Zuviel an Zuwanderung? Enden die Grenzen der Nächstenliebe auch in einem christlichen Land? Welche Ängste sind berechtigt, welche unbegründet? Politik, Kirche und Gesellschaft  werden auch in diesem Jahr weiter nach tragfähigen Konzepten und Antworten suchen müssen.

Martin Patzelt MdB


Referenten:

Martin Patzelt, MdB Berlin; 
P. Meinolf von Spee, 
Direktor der Salesianer Heiligenstadt-Kassel,
Flüchtlings AG Bergschule Heiligenstadt



Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
 

Ort: Marcel Callo Haus,  Lindenallee 21, Heilbad Heiligenstadt
Zeit: 19. 30 Uhr

Sonntag, 28. Februar 2016

Eichsfeldforum am Donnerstag, den 10.März 2016 in Heilbad Heiligenstadt




„Was ist Toleranz? Der Wert der Toleranz und das Leben in Vielfalt!“


Die Welt ist auf dem Weg, hin zu einer globalisierten Stadt. Unterschiedliche Kulturen und Religionen begegnen sich in nie dagewesener Weise neu. Was wir jetzt benötigen ist eine neue Diskussion über die Toleranz. Was bedeutet Toleranz im 21. Jahrhundert?


Der Wert der Toleranz beinhaltet zugleich Ablehnung und Geltenlassen in einer prekären Balance mit dem Ziel einer friedlich bleibenden Koexistenz (manchmal gesteigert bis hin zum Respekt). Der Vortrag wird diese Umschreibung von Toleranz entfalten und bezieht sich dabei auf die gegenwärtigen Konflikte um Menschenrechte, Religionen, Wissenskulturen und Politik unserer Zeit. 

Auch die aktuelle Kontroverse, vor dem Hintergrund der weltweiten Flüchtlingskrise, um Einwanderung, Integration und kultureller Vielfalt wird besprochen.


Referent: Prof. Dr. phil. Heiner Hastedt, Universität Rostock

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
 
Ort: Marcel Callo Haus, 
Lindenallee 21, Heilbad Heiligenstadt
Zeit: 19. 30 Uhr

Montag, 18. Januar 2016

Eichsfeldforum am Mittwoch, 24.2.2016 in Heilbad Heiligenstadt

"DER KLANG-VOM UNERHÖRTEN SINN DES LEBENS"


Einer der größten Geigenbauer der Gegenwart erzählt von den Geheimnissen seines Berufes. Martin Schleske gilt in Fachkreisen als „Stradivari des 20 Jahrhunderts“. Alle Phasen des Geigenbaus, vom Auffinden des geeigneten Holzes bis hin zur Wölbung und Lackierung des Instruments, werden ihm zum Gleichnis für persönliche Entwicklung, für unsere Berufung und unseren Platz im Leben. Wir werden zu einem klingenden Instrument, wenn sich in uns das Unsagbare, das Unerhörte des Lebens ausspricht. Ein meisterliches Zusammenspiel von Handwerkskunst und Lebensphilosophie. 

Einer der spannendsten Geigenbauer der Gegenwart hat ein in mehrfacher Hinsicht bemerkenswertes Buch geschrieben. Das Buch „Der Klang“ ist eine Liebeserklärung an die Schöpfung und an das Leben selber.“ Bayrischer Rundfunk


Referent: Dipl. Ing. Martin Schleske, geb. 1965, ist Geigenbaumeister und Physikingenieur. Seine Instrumente werden von weltweit konzertierenden Solisten gespielt. Er lebt mit seiner Familie in Gauting. 

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
Ort: Marcel Callo Haus, Lindenallee 21, Heilbad Heiligenstadt
Zeit: 19. 30 Uhr

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Eichsfeldforum am 14.Januar 2016 in Heilbad Heiligenstadt

 „Ehe und Familie- Die Sicht der Kirche"

 
Papst Franziskus hatte zu einer außerordentlichen Bischofssynode vom 5. bis 19. Oktober 2014 zum Thema „Familie“ eingeladen. Zur Vorbereitung dieser Generalversammlung wurde die Meinungen der Katholiken zum Umgang der Katholischen Kirche mit dem Thema Familie erhoben.
 
Im Oktober 2015 beriet sich die Bischofssynode im Vatikan abschließend über die Familie, die Herausforderungen an sie in heutiger Zeit und im Blick auf das Evangelium.
 
Welche Ergebnisse hat diese Synode hervorgebracht, wo und wie lassen sich diese einordnen?
 
Der Erfurter Bischof Dr. Ulrich Neymeyr ist zu diesem Thema erstmalig zu Gast im Eichsfeldforum.


Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt
 
Ort: Marcel Callo Haus, Lindenallee 21, Heilbad Heiligenstadt

Zeit: 19. 30 Uhr

Sonntag, 15. November 2015

Eichsfeldforum am 03. Dezember 2015 in Heilbad Heiligenstadt


 „Weihnachtssehnsucht“                                             

  Do. 03. Dezember 2015                     Marcel Callo Haus                                 19.30 Uhr      

Der Schriftsteller und Verlagsleiter Bernhard Meuser liest im Rahmen des letzen Eichsfeldforums des Jahres 2015 aus seinem Buch „Weihnachtssehnsucht". Mit seinem Buch möchte Bernhard Meuser „den verschütteten Sinn des Weihnachtsfestes wieder ans Licht bringen" und „das Fest der Geburt Christi für moderne Menschen wieder annehmbar und emotional beglückend" machen. Verlagsleiter Bernhard Meuser ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, sowie Träger des katholischen Journalistenpreises. Er hat eine Reihe erfolgreicher Bücher über Spiritualität und christlichen Glauben verfasst.
 
Autorenlesung mit Bestsellerautor, Verleger und Publizist Bernhard Meuser, Augsburg 


Musikalische Begleitung: diekenstiek, Sven Tasch und Leonhard Hunold

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt

Sonntag, 1. November 2015

Eichsfeldforum am 12. November 2015 in Heilbad Heiligenstadt


Konzertlesung

„25 Jahre deutsche Einheit - Wo stehen wir?“            

 Do. 12. November 2015      Marcel Callo Haus     19.30 Uhr            Heilbad Heiligenstadt
       
Foto (c) Wild media
Vor knapp 25 Jahren hat Matthias Gehler seine Gitarre in die Ecke gestellt und seither keine Konzerte mehr gegeben. Einer der letzten großen Auftritte war 1990 zur Eröffnung des Schleswig-Holstein-Festivals bei Justus Franz. Und dann gab es noch ein internes Konzert für die Journalisten aus aller Welt, die in Berlin den Vereinigungsprozess beobachtet hatten – ein Abschiedskonzert als Staatsekretär und Regierungssprecher – moderiert von Angela Merkel, die Gehlers Stellvertreterin war. Rückblickend auf die friedliche Revolution und die Wiedervereinigung vor 25 Jahren ermutigten Freunde und Veranstalter den ehemaligen Liedermacher seinen alten Koffer zu öffnen und das Material von damals zu sichten. Entstanden sind eine CD mit Liedern und ein Buch mit Liedtexten und kurzweiligen Geschichten, die jeweils die Hintergründe erzählen. 


"In seinen Liedern bringt Matthias Gehler auf sehr persönliche Weise zum Ausdruck, was viele Menschen zu DDR-Zeiten bewegte, ohne es offen auszusprechen. Die Texte und Erläuterungen bieten dazu eine kleine Zeitreise in den ostdeutschen Alltag bis zum Tag der Maueröffnung. Wer fragt, wie es in der DDR war, findet in diesem Buch poetische Antworten zu den hässlichen Seiten des SED-Systems wie auch zu den unverfänglichen Augenblicken unseres Lebens damals." (Angela Merkel im Vorwort zu Matthias Gehlers Buch "Wenn Gedanken Flügel hätten")


Konzertlesung  mit Matthias Gehler , MDR Chefredakteur, Liedermacher, Autor, Theologe, Leipzig



Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Eichsfeldforum am 29. Oktober 2015 in Heilbad Heiligenstadt

"Was Kinder stark macht in schweren Zeiten“ 
 
Do. 29. Oktober 2015     Marcel Callo Haus         19.30 Uhr       

        
Im Leben bestehen können, seinen Weg machen – dazu muss man stark und widerstandsfähig sein. Doch darunter lässt sich vieles vorstellen. Aussagen wie „Die/den haut so schnell nichts um“ oder „Er/sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen“ sind da schon konkreter. Sie verweisen auf die Anforderungen und Belastungen, denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene heute gewachsen sein sollten. Und zwar durch Stärken, die selbst unter schwierigen Bedingungen gute Chancen eröffnen auf Lebenserfolg, Zufriedenheit und Erhaltung seelischer Gesundheit. Über die Bedeutung von Hoffnung und Zuversicht in schweren Zeiten spricht die überregional bekannte Kinderärztin und Neurobiologin H. C. Hinz im Eichsfeldforum.
Dr. Hc.Hinz (Q)Thüringer Allgemeine

Dr.med. H.C. Hinz, Kinderärztin und Neurobiologin, Göttingen
                                      

Marcel Callo Haus       

Lindenallee 21
37 308 Heilbad Heiligenstadt
 
Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt

Dienstag, 22. September 2015

Eichsfeldforum am 01.Oktober 2015 in Heilbad Heiligenstadt



Do. 01. Oktober 2015     Marcel Callo Haus         19.30 Uhr               


„Evangelisierung - Aufruf zur Mission,  Bekehrung oder Wiederbelebung?“   

Papst  Franziskus  benennt  in  seinem  Apostolischen Schreiben   ‚Evangelii    Gaudium’    die    Evangelisierung als eine zentrale Aufgabe der Katholischen Kirche heute und lädt alle Christen zu einer neuen Etappe der Evangelisierung ein: „Nun, da die Kirche eine tiefe missionarische Erneuerung vollziehen möchte, gibt es eine Form der Verkündigung, die uns allen als tägliche Pflicht  zukommt.  Es  geht  darum,  das  Evangelium  zu den Menschen zu bringen, mit denen jeder zu tun hat, zu den Nächsten wie zu den Unbekannten.“ (Nr. 127) Was  aber  heißt  "Evangelisierung",  oder die oft genannte "missionarische Pastoral"?  Was bedeutet die "Freude des Evangeliums" (Evangelii Gaudium) angesichts unserer heutigen Zeit? Geht es hier um eine getarnte "Missionierung", an deren Ende "alle katholisch sind"?  Soll  der  in  Westeuropa  scheinbar erlahmte Glaubenseifer neu belebt werden? 
 
Dr. Liborius Hermann, Dr. theol., Autor und Referent für Evangelisierung im Bistum Erfurt

Moderation und Leitung: Dario Pizzano, Bildungswerk Erfurt